Europäischen Tage des Denkmals

  • Gratuit
Journées du Patrimoine (Kulturgut)

von Samstag 21 bis Sonntag 22 September 2024

Ort : Office de Tourisme de Peisey Vallandry

Fotos

Fotos

  • affiche_jep_2023.jpg
  • journee_europeenne.png
  • Palais de la Mine
  • Musée de la fruitière
  • Verger de la Ballastière
  • Mallette secrets d'ors et de couleurs
affiche_jep_2023.jpgjournee_europeenne.pngPalais de la MineMusée de la fruitièreVerger de la BallastièreMallette secrets d'ors et de couleurs

Die 40. Tage des Kulturerbes werden von den Guides du Patrimoine des Pays de Savoie und der Stiftung FACIM organisiert.
SAMSTAG, 16. SEPTEMBER

9:30 - 12:00 Uhr: Geführte Besichtigung des Palais de la Mine in Pont Baudin.
Standort der Blei- und Silberminen (17. - 19. Jh.) und der École Française des Mines (1802 - 1814). Entdeckung der Überreste der Industrieanlagen (Schmiede, Wäscherei, Gießerei...), Besuch eines Stollens... Mit einem Führer des Kulturerbes der Länder Savoyen-Mont-Blanc.

RDV am Palais de la Mine (Bergwerkspalast).

Anmeldung erforderlich unter 06 14 94 49 76.

Achtung: Rutschfeste Schuhe, warme Kleidung, Taschenlampe und Regenschirm bei schlechtem Wetter mitbringen. Im Stollen wird eine Maske empfohlen.

14:30 - 17:00 Uhr: Geführte Tour "Le Baroque dans tous les sens " in Peisey-Nancroix.
Schalten Sie alle Ihre Sinne ein und entdecken Sie den Reichtum der Barockdekorationen in den Kirchen von Peisey und Landry. Der Besuch wird von einer Fremdenführerin des "Pays d'art et d'histoire des Hautes vallées de Savoie - Fondation Facim" geleitet.

RDV vor der Kirche von Peisey-Nancroix (Hauptort).

Ohne Anmeldung.

Freie Besichtigung der Stätte Ballastière von 11 bis 19 Uhr.

SONNTAG, DEN 17. SEPTEMBER

Warten auf das Programm

DAS GANZE WOCHENENDE

Freie Besichtigung der Kapellen von Peisey-Vallandry (9-17 Uhr), der Wallfahrtskirche Notre-Dame des Vernettes (9-17 Uhr), der Kirche von Landry & Peisey-Nancroix (15.30-17.30 Uhr) & des Bergwerkspalastes in Nancroix.

Museum der Fruchtfabrik zur freien Besichtigung von 15 bis 18 Uhr
DATE(S)Von Samstag, den 21. bis Sonntag, den 22. September 2024.
In Kürze
  • Veranstaltungsarten :
    • Kulturell
  • Kultur und Kunst :
    • Führung und/oder kommentierte Führung
  • Dienstleistungen :
    • 6 Dienstleistungen
  • Natur :
    • Tiere
    • Umwelt/Nachhaltige Entwicklung
  • Wissenschaft und Technik :
    • Technologie
Details
  • Typologie Promo Sitra :
    • Freiluft

Preise

PreisesMinMax
Freizeit
Veranstalter
Office de Tourisme de Peisey Vallandry
Tel. : +33 4 79 07 94 28
mail / nachricht
FICHE_INFO_SIMPLE_ECRIRE_MESSAGE
Felder mit einem * dürfen nicht leer gelassen werden
Nutzen Sie Ihre Anfrage
Meine Daten
Nach dem Gesetz Nr. 78-17, Artikel 36 vom 6. Januar 1978 der französischen Datenschutzbehörde (CNIL) haben Sie jederzeit Recht auf Zugriff, Änderung, Berichtigung und Entfernung Ihrer persönlichen Daten, falls sie unrichtig, unvollständig, mehrdeutig oder veraltet sind oder ihre Erfassung oder Verwendung, Weitergabe oder Aufbewahrung verboten ist. Zur Ausübung dieses Rechts benützen Sie bitte das obige Formular.
Ort
Office de Tourisme de Peisey Vallandry
Le Chalet
73210
Peisey-Vallandry

Karte

loading
FICHE_INFO_SIMPLE_LIBELLE_DESTINATION
Le Chalet
73210
Peisey-Vallandry
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 45.554073
Längengrad : 6.762214

Wir schlagen auch vor...

Einer der schönsten Zwiebeltürme der Tarentaise Die Kirche befindet sich auf einem Hügel oberhalb des Dorfes Landry und ist schon von weitem zu sehen. Im Jahre 1687 wiedererbaut, zu Ehren des Heiligen Sankt Michael.
Entdecken Sie Blei und Silberminen (17. Jh. 19. Jh.) Sowie die Geschichte der prestigeträchtigen Ecole Française des Mines in Peisey-Nancroix: Führungen und Geologie mit einem Führer zum Erbe des Savoie Mont Blanc.

von Donnerstag 11 Juli bis Dienstag 27 August 2024

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

um 14.30 Uhr Anmeldungen vorzugsweise unter 06 14 94 49 76 oder vor Ort, falls verfügbar.

Die Innendekoration der Kirche ist in der ganzen Tarentaise einmalig.
Die Kapelle befindet sich auf den Weiden in 1816 Höhenmetern, neben einer Quelle mit Heilwasser. Seit 200 Jahren ist die Kapelle ein wichtiger Bestandteil im Leben der Einwohner.
Les Monts d'Argent, so hieß die Gemeinde Peisey während der französischen Revolution, was von der Bedeutung der Blei- und Silberminen zeugt.